Darum geht es im Buch:

Wer sich nicht bewegt, stirbt früher: Was niemand gerne hören will, ist wissenschaftlich messbar

Bewegung hilft dem Körper und der Psyche

Bewegung war vermutlich noch nie so wichtig wie jetzt – nach mehr als einem Jahr Pandemie. In den Lockdowns bewegte und bewegt sich die Hälfte der Bevölkerung noch weniger als sonst, wie der Mediziner Thomas Schachner aktuellen wissenschaftlichen Studien über Bewegung und Herzgesundheit entnimmt. „Daten aus Metaanalysen zeigen, dass Bewegung die Sterblichkeit reduziert. Wenn wir uns viel bewegen, ist das nicht nur subjektiv gut für unsere Gesundheit und Psyche, sondern auch messbar“, weiß Schachner, der auch Mitbegründer des jährlich stattfindenden Symposiums „Das bewegte Herz“ ist.

Je früher wir ein bewegtes Leben führen, desto besser. Kinder, deren Eltern die angeborene Lust an der Bewegung schon früh fördern, haben ein wortwörtlich leichteres Leben. Sie leben gesünder, entwickeln mit einem sportlichen Körper mehr Selbstbewusstsein und haben mit der Bewegung ein lebenslanges Ventil, um Stress, Alltagsfrust und Krankheit zu verhindern und seelischen Verstimmungen vorzubeugen.

WARUM BEWEGEN WIR UNS ALSO NICHT ALLE VIEL MEHR? DIE ANTWORT IST SO SIMPEL WIE KOMPLIZIERT: SIMPEL, WEIL ES VIELE STUDIEN GIBT, DIE DAS BEWEISEN, UND KOMPLIZIERT, WEIL DER INNERE SCHWEINEHUND IN JEDEM VON UNS WACHT

Claudia Angerer

Über die Autor:innen

Univ.-Prof. Dr. Med. Thomas Schachner, MSc.

ChiRurg, Gesundheitswissenschaftler

Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Schachner, MSc ist Mediziner und Gesundheitswissenschaftler. Als Mitbegründer des Symposiums „Das bewegte Herz“ beteiligt er sich an der Diskussion von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen im interprofessionellen Rahmen. Er arbeitet als Herzchirurg in der Spitzenmedizin. Ihm ist es ein Anliegen, sein Wissen einer breiten Öffentlichkeit weiterzugeben.

Fotocredit: Fotostudio Wedermann

Mag. Claudia Angerer

Gesundheitsexpertin, Homöopathin

Mag.Claudia Angerer-Foissner ist Gesundheits- und Kommunikationsexpertin und hat als Heilpraktikerin, Homöopathin und Leiterin eines Alters- und Pflegeheims einen ganzheitlichen Blick auf den Menschen. Als Betriebswirtin mit medizinischer Zusatzausbildung liegen ihr besonders Projekte und Veranstaltungen im Bereich der Gesundheitsförderung am Herzen.

Fotocredit: Manfred Baumann

Daten aus Metaanalysen zeigen, dass Bewegung die Sterblichkeit reduziert. Wenn wir uns viel bewegen, ist das nicht nur subjektiv gut für unsere Gesundheit und Psyche, sondern auch messbar

Dr. Med. Thomas Schachner